Website für liebenswerten Cateringservice

Eine Website für einen „liebenswerten“ Cateringsservice? Wie kann ein solcher liebenswert sein?

Erstens sucht das Essen seinesgleichen – ob Fingerfood, klassische warme Buffets oder auch ausgefallene Wünsche, bisher habe ich noch nie schlecht beim Landhausbuffet Kinkel gegessen. Dies kann ich so gut beurteilen, weil ich (zweitens)  mich erst kürzlich in diesen inhabergeführten und sympathischen Betrieb eingeheiratet habe und deshalb schon reichlich bei meiner Schwiegermutter kosten durfte.

Da war es natürlich klar, dass ich Kinkels(www.landhausbuffetkinkel.de) bei ihrem Internetauftritt behilflich bin. Wichtigstes Ziel war es erst einmal bei Suchmaschinen „gefunden“ zu werden. Eine Website ist dafür natürlich unumgänglich. So habe ich kurzerhand aufbauend auf dem Theme The7 von envato.com eine kleine Website erstellt, die vor allem Kontaktdaten, eine kleine Bildergalerie und eine kleine „Über uns“ Seite beinhalten sollte. Anschließend noch bei den üblichen Suchmaschinen anmelden und ein Profil bei Google My Business angemeldet, und schon wurde Schwiegermama auch im Netz gefunden.

Landhausbuffet-Kinkel-Website-Mockup

Website ohne Bilder?

Eine Website macht natürlich ohne vernünftiges Bildmaterial in vielen Fällen wenig Sinn. Gut, dass man auch im nahen Umfeld gute Fotografen hat. Stephan Peters hat uns dabei geholfen bei einem kleinen Fotoshooting ein Fingerfood-Buffet ins rechte Licht zu rücken. Vielen Dank nochmal dafür! Ein kleiner Auszug der Ergebnisse: